Zur StartseiteKontaktImpressum

Irland – Gärten auf der Grünen Insel

Rhododendren und viel mehr!



Reisetermin: 15.05. - 21.05.2018
Jetzt anmelden

Traumhaft schöne, romantische Gartenparadiese erwarten Sie, gerade richtig zur Blütezeit der Rhododendren. Davon gibt es auf der grünen Insel mehr als genug, ganze Landstriche und Küsten verwandeln die vitalen Einwanderer aus Portugal in ein beeindruckend üppiges lila Blütenmeer. Im Kontrast dazu stehen knallgelber Stechginster, Hecken von roten Fuchsien und zahlreiche botanische Raritäten aus Chile, Australien oder Neuseeland, die im subtropisch milden Klima Irlands bestens gedeihen.
Irland steht für wohltuend grüne Landschaft, oft auch mediterran wirkende bunte Städte, dazu viel Kultur und ein munteres musikalisches Völkchen, das Europa und den Euro so freundlich willkommen heißt wie kein anderes.


1. Tag Düsseldorf – Dublin

Flug mit Aer Lingus von Düsseldorf nach Dublin (andere Abflughäfen auf Anfrage). Ankunft um die Mittagszeit.
Mit seinem Mix aus großstädtischem Flair, grünen Parkoasen und schicken Designerboutiquen präsentiert sich Dublin als eine der spannendsten Hauptstädte Europas. Bei einer Panoramarundfahrt lernen Sie die lebendige irische Hauptstadt mit ihrer reichen Historie und den vielen Sehenswürdigkeiten näher kennen.
Sie besuchen den Phoenix-Park, den mit 16 km² größten öffentlichen Stadtpark Europas. Von hier bieten sich weite Ausblicke auf die Wicklow Mountains.
Höhepunkt des Tages ist der kleine aber feine Stadtgarten von Carmel Duignan, einer bekannten Gartenbuchautorin und Pflanzenliebhaberin, die mit ausgesuchten Pflanzenraritäten erfreut.
2 Übernachtungen in einem schönen Landhotel in den reizvollen Wicklow Mountains.

nach oben

2. Tag Wicklow Mountains

Nach kurzer Fahrt durch die waldreichen Berge erwarten Sie die prächtigen Gärten von Powerscourt House, einem der schönsten Anwesen Irlands. Kaum zu übertreffen ist bereits die herrliche Lage mit weitem Blick über die hügelige Landschaft. Abwechslungsreich bunt sind die gepflegten Blumenterrassen in italienischem Stil, gekrönt vom vergoldeten Bamberger Tor, der exzellenten Schmiedearbeit eines deutschen Künstlers. Zierteiche, seltene Gehölze und Stauden, ein abwechslungsreich gestalteter japanischer Garten und natürlich herrliche Rhododendren und Azaleen sind weitere Höhepunkte.
Sie erreichen danach die zauberhaften Mount Usher Gardens. Wie in Irland nicht selten, durchquert ein munteres Gewässer die weitläufige Anlage. Der ca. 8 Hektar große Hausgarten entstand nach Ideen des in Stauden und Gehölze vernarrten Besitzers. Neben Azaleen, Rhododendren, Magnolien und vielen üppig blühenden Frühlingsboten kann sich hier auch der anspruchsvolle und daher seltene Chilenischen Feuerbaum (Embothrium chiloense) in voller Schönheit entwickeln – nur eine unter ca. 5.000 Pflanzenarten, die in diesem naturhaften Garten mit saftigen Blumenwiesen bestens gedeihen.
Am Nachmittag besuchen Sie im nahen Blessington June Blake's privaten Tinode Garden. In dem denkmalgeschützten Anwesen zieht die Pflanzenkennerin in ihrer Gärtnerei alle Pflanzen selbst heran, die sie durch ihre außergewöhnlichen Kontakte aus aller Welt erhält. Viele Raritäten sind auf den ausgedehnten Schaubeeten zu bewundern.

nach oben

3. Tag Kilkenny – Cork

Auf der Fahrt in den landschaftlich besonders attraktiven Südwesten Irlands machen Sie Halt in Kilkenny, einer typisch irischen Kleinstadt mit dem Kilkenny Castle, dessen reizende, kleine Schlossgärten Sie besichtigen.
Blarney Castle im County Cork gilt als berühmtes nationales Monument mit druidischem Ursprung. Den historischen Stein im weitläufigen Rock Close, einem mystischen Zentrum mit alten Bäumen und Steinen, sollte jeder Ire geküsst haben. Der Farngarten mit seinem Ice House gilt als viktorianische Version eines Kühlschranks. Von großem Interesse ist auch der neu angelegte Giftpflanzengarten.

Vom schmuddeligen Armenhaus zu einer der saubersten und wohlhabendsten Gegenden Europas: auf einer Stadtrundfahrt durch die Provinzhauptstadt Cork wird die rasante Entwicklung deutlich. An der malerischen Küste gibt es viel Fremdenverkehr, Wildlachs ist eine Spezialität aus den fischreichen Gewässern.
1 Übernachtung in einem modernen Hotel bei Cork.

nach oben

4. Tag Garinish Island – Kerry

Dieser Tag zählt zu den Höhepunkten Ihrer Reise. Bantry House liegt an der landschaftlich reizvollen Bantry-Bucht mit weitem Blick auf das nahe Meer. Das prächtige Schloss, erbaut zwischen 1844 und 1867, vermittelt mit seinen Farben, Statuen, Treppen und Parterren warme fröhlich italienische Atmosphäre. Das außergewöhnlich milde humide Klima lässt in formalen Gartenanlagen nicht nur Rosen und Rhododendren sondern auch viele empfindliche Pflanzen bestens gedeihen: Magnolien, Blauregen (Glycinen), Myrten und vor allem den süß duftenden Chinesischen Wein (Trachelospermum asiaticum).
Anschließend geht es in Glengariff mit einem Boot zum traumhaft schönen italienisch anmutenden Ilnacullin Garden auf der Insel Garinish. Malerisch umgeben von Wasser liegt er auf einer Insel. Die zur Anlage und für die Pflanzen benötigte viele Erde wurde – kaum zu glauben – geschaufelt und mit Booten hinüber geschafft. Das Ergebnis kann sich in jeder Hinsicht sehen lassen!
2 Übernachtungen in einem gemütlichen Hotel am Wild Atlantic Way bei Tralee. Genießen Sie den schönen Ausblick auf den Gebirgszug Sliabh Mis.

nach oben

5. Tag Ring of Kerry

Heute unternehmen Sie eine landschaftlich beeindruckende Fahrt auf dem berühmten „Ring of Kerry". Die wärmende Kraft des Golfstroms hat hier ein Klima geschaffen, in dem eine üppige Pflanzenpracht gedeihen konnte. Entlang der Küste führt die kurvenreiche Straße durch abwechslungsreiche Landschaft, besonders reizvoll durch das kräftige Violett der vielen wilden Rhododendren.
Im Anschluss besichtigen Sie die malerisch an einem See gelegenen Muckross Gardens mit ihren haushohen prächtigen Rhododendren. Seltene Gehölze und Stauden aus südlichen Gefilden (z. B. Zistrosen) gedeihen in den ausgedehnten Anlagen rings um das Schloss im Herzen des Killarney Nationalparks.

nach oben

6. Tag Kilmallock – Dublin

Heute geht es zurück nach Dublin mit einem Halt in Adaire, einem malerischen Dorf mit typisch irischer Atmosphäre. Gärtnerischer Höhepunkt ist der mit Auszeichnungen bedachte Terra Nova Garden bei Kilmallock, ein geschätzter Anziehungspunkt für Pflanzenliebhaber. Trotz ihrer geringen Ausmaße überzeugt die Anlage mit zahlreichen kleineren Gärten. Abgeteilt durch Trockenmauern, Gitter, Bambusstangen, mit Rosen bewachsenen Pergolen und Rasenwegen zeigen die „Gartenzimmer“ eine erstaunliche Vielfalt individueller Gestaltungsmöglichkeiten – gerade richtig für die Besitzer von Gärten mit begrenztem Raum. Im Zentrum steht ein thailändisches Teehaus, Baumfarne vermitteln eine subtropische Atmosphäre.
1 Übernachtung in einem eleganten Hotel in direkter Strandnähe bei Malahide, das in einem ehemaligen Residenzhaus aus dem 19. Jh. untergebracht ist.
Den letzten Abend verbringen Sie bei einem typischem Seafood Dinner in einem stimmungsvollen Fischrestaurant in Dublins Ausgeh-Hafen Howth.

nach oben

7. Tag Dublin – Düsseldorf

Dublins vielfältiger Botanischer Garten Glasnevin erinnert durch die gewölbte Konstruktion der Glashäuser an Londons Kew Gardens. Berühmt wurde er durch die umfangreichen Sammlungen irischer Pflanzenjäger, die aus allen Regionen des Britischen Empires Pflanzenschätze nach Hause brachten. Darunter befinden sich nicht nur Orchideen und tropische Pflanzen, sondern zahlreiche Stauden und heute auch bei uns gut bekannte Gehölze. Rund um Rhododendren und Azaleen verzaubern auf Wildblumenwiesen himmelblaue Bluebells und andere Zwiebelblumen.
Bevor der Rückflug am Airport Dublin startet, besteht im besonders für mitreisende Damen anregenden Avoca-Gartencenter Malahide Gelegenheit zum Mittagessen und für letzte Einkäufe von Pflanzen, Souvenirs und Interieur.
Am Nachmittag heißt es Abschied nehmen von der zauberhaften grünen Insel. Transfer zum Flughafen und Rückflug von Dublin nach Düsseldorf.

nach oben


Bildnachweis:

Garinish-Island Italienischer-Garten CCBYSA3.0 DI Florian Fuchs at commons.wikimedia
Powerscourt Gardens (C) Conti-Reisen
Chilenischer Feuerbaum (C) Siegfried Stein
Blarney Castle Gardens CCBY2.0 Sean MacEntee at flickr
Bantry House CCBY2.0 gabig58 at flickr
Rhododendron-Park (C) Siegfried Stein
Ring of Kerry CCBY Jim Linwood at flickr
Botanischer Garten Dublin (C) Siegfried Stein

Creative-Commons-Lizenzen:
CC BY (Namensnennung)
CC BY SA (Namensnennung - Weitergabe unter gleichen Bedingungen)

Höhepunkte

  • Fachleitung: Dipl.-Gartenbauingenieur Siegfried Stein, Fachautor, Journalist
  • Dublin mit Phoenix-Park und Botanischem Garten Glasnevin
  • Stadtgarten von Carmel Duignan
  • Powerscourt Gardens
  • Mount Usher Gardens
  • June Blake's Tinode Garden
  • Blarney Castle
  • Bantry House
  • Garinish Island
  • Muckross Gardens
  • Terra Nova Garden
  • Seafood Dinner

Garinish-Island Italienischer-Garten CCBYSA3.0 DI Florian Fuchs at commons.wikimedia
Powerscourt Gardens (C) Conti-Reisen
Chilenischer Feuerbaum (C) Siegfried Stein
Blarney Castle Gardens CCBY2.0 Sean MacEntee at flickr

Reiseverlauf

  1. Düsseldorf – Dublin
  2. Wicklow Mountains
  3. Kilkenny – Cork
  4. Garinish Island – Kerry
  5. Ring of Kerry
  6. Kilmallock – Dublin
  7. Dublin – Düsseldorf


Bantry House CCBY2.0 gabig58 at flickr
Rhododendron-Park (C) Siegfried Stein
Ring of Kerry CCBY Jim Linwood at flickr
Botanischer Garten Dublin (C) Siegfried Stein

Service

Reiseverlauf
Leistungen
Termine & Preise
Anmeldung
Reisebedingungen

Reisebeschreibung


Fachleitung

Dipl.-Gartenbauingenieur Siegfried Stein, Fachautor, Journalist

Termine

  • 15.05.2018 – 21.05.2018